Effektive Leads generieren – 10 Tipps

Effektive Leads generieren – 10 Tipps

11.09.2023
Lesezeit: ca. 14 Min.

5 / 5. 1

Diesen Beitrag teilen

Unsere 10 Tipps, wie Sie Ihren Traffic erhöhen und Leads über Ihre Google Ads generieren

Sie schalten Google Ads, haben jedoch Schwierigkeiten, Leads zu generieren?

Laut Statista wurden im August 2023 in Deutschland durchschnittlich 96 % der Suchen auf mobilen Endgeräte und 80 % in der Desktop-Suche über die Suchmaschine Google ausgelöst.

Die durchschnittliche CTR fĂĽr Google Ads liegt bei 3,17 % im Suchnetzwerk und 0,46 % im Display-Netzwerk, variiert aber je nach Branche.

Ziel ist es, aus diesen Klicks Interessent:innen zu generieren, die zu langfristigen Kund:innen werden.
Wie können Sie das Ziel erreichen, Leads aus Ihren Google Ads zu generieren?
Lösung: Mit der richtigen Strategie!

Erfahren Sie in diesem Blogbeitrag mehr über die verschiedenen Ansätze, um die Herausforderungen der Leadgenerierung zu bewältigen und mit welchen wertvollen Tipps Sie Ihren Erfolg bei der Kund:innengewinnung bei Google Ads steigern können.

Ziele von Kampagnen zur Generierung von Leads

Leads sind Kontakte zu potentiellen Kund:innen, die durch eine Kontaktaufnahme durch die interessierten Personen entstehen.

Folgende Ziele können Sie mit der richtigen Strategie verfolgen:

  • Wachstum: Größerer Kund:innenstamm
  • Kostenersparnis: Geringere Kosten pro Neukund:innen
  • Wettbewerbsvorteil gegenĂĽber Konkurrenz
  • Höhere Conversionrate: Mehr Verkäufe und höhere Umsätze
  • Effektive Nutzung von Ressourcen
  • Messbare Ergebnisse erzielen: Erfolgskontrolle der Generierungsstrategien
  • Bessere Kund:innenbindung von Beginn an
  • Qualifizierte Leads generieren Kontakten zu Interessent:innen, mit denen Sie als Dienstleister zusammen arbeiten wollen.

Wie funktioniert Leadgenerierung?

Leads sind der entscheidende Ausgangspunkt für den Aufbau von Kund:innenbeziehungen, abseits von Empfehlungen und Rezensionen, um letztendlich die Umsätze zu steigern. Das Lead-Generieren ist grundlegend, da es die Möglichkeit bietet, Interessent:innen anzusprechen und für den Verkaufsprozess anzuwerben. Außerdem kann der Prozess der Leadgenerierung als Filter dienen, um die Qualität im Sales zu steigern.

Das Ziel bei der Leadgenerierung ist es die Webseitenzugriffe zu erhöhen, um möglichst viele relevante Interessent:innen auf der Webseite zu akquirieren, die ihre Kund:innendaten hinterlassen. Dieser Erstkontakt bietet die Möglichkeit die jeweilige Person zu kontaktieren und mit weiteren Maßnahmen durch die nächste Stufe des Sales Funnels zu begleiten.

Voraussetzung fĂĽr erfolgreiche Leadgenerierung ist die genaue Definition der eigenen Zielgruppe:

  • Mit wem möchte ich zusammenarbeiten?
  • Welche Werte sind mir wichtig?
  • Wettbewerbsvorteil gegenĂĽber Konkurrenz
  • Wie muss ich meine Kund:innenansprache ausrichten, um die richtigen Kund:innen anzusprechen?
Auf diese Weise wird die Kund:innenauswahl von Beginn an optimiert, womit langfristig angenehmere und bessere Kund:innenbeziehungen entstehen können.

Leadgenerierung im Sales Funnel

Der Prozess der Leadgenerierung läuft über den sogenannten Verkaufstrichter, den die Interessent:innen von dem ersten Kontakt mit einem Unternehmen bis zum Kauf oder Geschäftsabschluss durchlaufen. Die einzelnen Schritte über diese Kontaktpunkte mit dem Unternehmen werden auch Customer Journey genannt. In den einzelnen Stufen durch die die potentiellen Kund:innen geführt werden, können sie von einer vagen Neugier zu einer konkreten Kaufentscheidung geführt werden.

Mit Hilfe des Sales Funnels kann ein Unternehmen die Kund:innenansprache noch konkreter auf die Zielgruppen abstimmen. Einzelne Marketingaktivitäten richten sich an Zielpersonen in den verschiedenen Phasen des Sales Funnels, um die Interessent:innen zu zahlenden Kund*innen zu verwandeln.

Ein Sales Funnel ist einzigartig und wird für jedes Unternehmen individualisiert, um optimale Ergebnisse zu erzielen ist eine kontinuierliche Anpassung und Optimierung der Generierungsstrategien erforderlich. Dennoch kann man die einzelnen Schritte, die eine Person durchläuft, bis zur Kund:innengewinnung in die folgenden sechs Phasen einteilen.

Die Phasen im Sales Funnel

1. Aufmerksamkeit erzeugen

In der ersten Phase geht es darum, die Aufmerksamkeit potentieller Kund:innen zu erlangen. Das Ziel ist es, das Bewusstsein der Interessent:innen auf das eigene Angebot zu lenken und sie zum Klicken auf Ihre Webseite oder Landingpage zu bewegen. Das kann beispielsweise durch Content-Marketing, Social-Media-Beiträge, Direct Mailing oder Google Ads geschehen.

2. Interesse wecken

Sobald die Interessent:innen auf die Unternehmenswebseite gelangen, ist es wichtig, das Interesse der Webseitenbesucher:innen zu wecken. Dazu bieten sich informative Blogbeiträge, Videos, Infografiken, personalisierte E-Mails oder Anrufe eines Vertriebsmitarbeiters an, um aufzuzeigen, wie das eigene Produkt oder die angebotene Dienstleistung die Bedürfnisse der Interessent:innen erfüllen kann.

Die Besucher:innen sollen dazu ermutigt werden, mehr Informationen anzufordern, im Tausch fĂĽr ihre Kontaktdaten.

3. Zur Recherche animieren

In der nächsten Phase bewerten die Interessent:innen die angebotene Lösung genauer, beschaffen sich zusätzliche Informationen und können diese mit Angeboten von anderen Wettbewerbern vergleichen.

Hier sind Fallstudien, Kund:innenbewertungen, Webinare, detaillierte Produktbroschüren oder Präsentationen nützlich, um die eigenen Vorteile und den Mehrwert gegenüber der Konkurrenz hervorzuheben und ausreichend Informationen bereitzustellen.

4. Absicht / Qualifizierung

Wenn die Interessent:innen in der vierten Phase sind, haben sie bereits ein ausgeprägtes Interesse an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung gezeigt. Es ist wichtig, gezielte Angebote zu unterbreiten, um das Interesse der Kund:innen weiter zu fördern. Das Ziel ist es hierbei, das Interesse zu einer konkreten Kaufentscheidung zu verwandelt. Beispielsweise können kostenlose Produktdemos, Testversionen, Beratungsgespräche oder persönliche Verkaufspräsentationen angeboten werden.

5. Kauf/ Abschluss

Der Kauf ist der Erfolg im Sales Funnel, indem die Interessent:innen tatsächlich zu zahlenden Kund:innen werden. Ebenfalls könnte ein Vertragsabschluss oder die Zahlung einer Rechnung einen erfolgreichen Abschluss darstellen. Dieser Kaufprozess sollte möglichst einfach und benutzer:innenfreundlich gestaltet sein, damit Kund:innen nicht am Ende des Sales Funnels auf Grund von Überforderung oder Frustration abspringen. Hilfreich sind klare CTAs (Call-to-Action) und eine reibungslose Einkaufserfahrung zu garantieren.

6. Lead Management nach dem Kauf

Nach dem Kauf ist es wichtig, die neu gewonnenen Kund:innen zu betreuen und mit einem kund:innenorientierten Service eine langfristige Beziehung aufzubauen.

Eine Kund:innenbindung kann durch automatisierte Regeln oder E-Mails, Kund:innensupport, Upselling, Feedbackgespräche oder Zusatzangebote gestärkt werden.

10 Tipps zur Leadgenerierung mit Google Ads

1. Kontinuität

Im Sales Funnel können einzelne Maßnahmen genau konfiguriert werden, um die Kund:innen abzuholen. Mit Remarketing werden Zielpersonen gefiltert, um das bestehende Interesse zu intensivieren. Der Prozess der Kund:innengewinnung basiert auf der kontinuierlichen Kommunikation von passenden Inhalten zum richtigen Moment. Mit Kontinuität und Kreativität können dauerhaft neue Leads generiert werden.

Beispielsweise können automatisierte E-Mail Sequenzen für eine regelmäßige Betreuung genutzt werden.

2. A/B Tests

Mit Hilfe von Tests kann die Leistung einzelner Kampagnenelemente regelmäßig überprüft werden, um Schwachstellen zu erkennen und zu beheben.

Es kann sehr hilfreich sein die Wirkung und Effektivität von verschiedenen CTA-Elementen zu testen, um herauszufinden, was am besten funktioniert.

3. Datenanalysen und Conversion Tracking

Die Nachverfolgung des Verhaltens von Ihren Webseitenbesucher:innen ist die beste Datenquelle, um die Interessent:innen besser zu verstehen. Indem Sie analysieren, wie die Zielpersonen mit Ihnen interagieren, können Sie die Ansprache optimieren.

4. Zielgruppenanalyse und -segmentierung

Ein umfangreiches Verständnis über Ihre Zielgruppe ist grundlegend für die Kommunikation über Google Ads. Mit klaren Botschaften können Interesent:innen konkrete Handlungsaufforderungen für den nächsten Schritt gegeben werden.

5. Hochwertiger Content

Um Aufmerksamkeit zu erlangen sind überzeugende Inhalte in hoher Qualität erforderlich. Google Ads, Videos, Whitepaper und Podcasts müssen relevant sein, damit das Interesse aufrechterhalten wird.

Content in Form von kostenlosen Ressourcen funktionieren als Lead-Magnet, der attraktive Anreize bietet, um sich zu vernetzen.

6. Landingpage Optimierung

Neben der Anwendung von verkaufspsychologischen Grundlagen auf der Landingpage ist auch eine mobile Optimierung ausschlaggebend für ein reibungsloses Kauferlebnis. Bei der Leadgenerierung ist es förderlich leicht ausfüllbare Formulare anzubieten, in denen keine überflüssigen Informationen abgefragt werden.

FĂĽr eine gute Customer Journey mit einer geringen Absprungrate sollte die Landingpage optimal mit den Inhalten der Google Ads abgestimmt sein.

7. Personalisierte Inhalte

Die gesammelten Daten können dabei unterstützen, die Inhalte und Angebote bestmöglich auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zuzuschneiden. Die Erkenntnis über Probleme ist nützlich das Angebot detailliert auf den Bedarf abzustimmen.

8. Kund:innenbewertungen

Bewertungen sind äußerst wichtig dabei das Vertrauen von Interessent:innen zu gewinnen. Rezensionen von Kund:innen aus ähnlichen oder der gleichen Branche können häufig einen starken Einfluss auf die Kaufentscheidung haben und letztendlich ausschlaggebend sein.

9. Mehrkanal-Marketing

Die verschiedenen Marketing-Maßnahmen können über verschiedene Kanäle an die Zielgruppe kommuniziert werden. Auf welchen Kanälen können Sie Ihre Zielgruppe erreichen?

Je nach Maßnahme eignen sich verschiedene Kanäle an, die potentiellen Kund:innen anzusprechen.

10. Angebote

Mit Verknappung der Verfügbarkeit, die in den Google Ads kommuniziert werden, wird die Dringlichkeit der Kaufentscheidung erhöht.

Die Limitierung eines Angebotes bewirkt einen Eindruck von Exklusivität und hat zur Folge, dass aus Angst etwas zu verpassen die Bewertung im Verkaufsprozess positiv beeinflusst wird.

Fazit

Der Prozess der Leadgenerierung kann mit der leistungsstarken Plattform von Google Ads effektiv umgesetzt werden. In unseren Tipps für Google Ads und andere Online-Marketing Maßnahmen haben wir die wichtigen Schlüsselstrategien abgebildet, mit denen auch Sie mehr Leads erreichen können.

Insgesamt baut eine strategische Herangehensweise der Leadgenerierung auf der Unternehmensausrichtung, relevanten Inhalten, Datenanalysen und einer kontinuierlichen Ausarbeitung von Maßnahmen auf. Google Ads Kampagnen benötigen eine regelmäßige Optimierung, um eine maximale Conversionsrate und einen optimalen ROI zu erreichen.

Ihre RĂĽckmeldung ist uns wichtig!

Haben Sie noch Fragen, Hinweise oder Anregungen zu den Strategien zur Leadgenerierung bei Google Ads? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Bitte klicken. Sollten Sie über diesen Blogeintrag hinaus noch weitere Fragen zu Google Ads oder Google Shopping bestehen, wenden Sie sich gerne direkt über unser Kontaktformular an uns.

Ein Beitrag von:

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt

Sie möchten mithilfe von Suchmaschinenwerbung durchstarten? Dann schreiben Sie uns!

Gerne rufen wir Sie auch zurück, wenn Sie Ihre Telefonnummer hinterlassen. Das Gespräch ist selbstverständlich unverbindlich und kostenlos.

*Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage, können wir nur auf Anfragen reagieren, welche eine aussagekräftige Beschreibung des Unternehmens und Infos zum aktuellen Stand in Google Ads beinhalten*

Daniel Rakus

Geschäftsführer
& Google Ads Experte