Diese Google Ads Erweiterungen benötigen Sie unbedingt

Diese Google Ads Erweiterungen benötigen Sie unbedingt

21.12.2020
Lesezeit: ca. 4 Min.

0 / 5. 0

Diesen Beitrag teilen

Google Ads Erweiterungen: Die Darstellung der Anzeige ist ausschlaggebend für die Entscheidung, ob ein Kunde eine Anzeige anklickt oder nicht klickt. Durch den Einsatz von Erweiterungen, die für Ihre Unternehmensziele relevant sind, kann die Leistung Ihrer Google Ads optimiert werden.   

Finden Sie heraus, welche Anzeigenerweiterungen es gibt und wie Sie diese sinnvoll nutzen können.

Was sind Google Ads Erweiterungen und wozu dienen sie?


Mit Google Ads Erweiterungen fügen Sie einer Anzeige zusätzliche Informationen hinzu, durch die Sie den Nutzern mehr Details präsentieren. Da durch diese erweiternden Funktionen mehr Platz in Anspruch genommen werden kann, erhöhen die zusätzlich eingefügten Inhalte der Anzeige den vermittelten Informationsgehalt und die Sichtbarkeit der Anzeige. Die Suchergebnisse können von den Nutzern eher wahrgenommen werden und die Wahrscheinlichkeit von qualitativen Klicks steigt. Auf die Leistung wirkt es sich ebenfalls positiv aus, wenn mit den Erweiterungen die Interaktivität der Nutzer, durch die Verwendung von Karten oder der Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme durch einen Anruf, gefördert wird.

Durch das Hinzufügen von Erweiterungen zu einer Anzeige entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Kicks auf die Erweiterung einer Anzeige, werden ebenfalls mit dem Cost-per-Click Abrechnungsmodell berechnet. Weiterhin werden Ihnen die Klicks und in Rechnung gestellt, außerdem zahlen Sie für bestimmte Interaktionen über die Erweiterungen. Es werden Ihnen pro Impression maximal zwei Klicks in Rechnung gestellt.  Für Klicks auf Verkäuferbewertungen werden allerdings keine Kosten berechnet.

Faktoren für die Auslieferung von Erweiterungen


Um die Erweiterungen nutzen zu können, muss ein Mindestanzeigenrang erreicht worden sein. Ist der Anzeigenrang nicht hoch genug, ist die Funktion unter Umständen nicht verfügbar. Die Verwendung von Erweiterungen wirkt sich aber Prognosen zu Folge positiv auf die Anzeigenleistung und somit auf den Anzeigenrang aus. Ob die Erweiterungen einer Anzeige ausgespielt werden ist abhängig von der Qualität der Anzeige und der Wettbewerbsfähigkeit des entsprechenden Gebotes. Es kann vorkommen, wenn sie für eine Anzeige mehrere verschiedene Erweiterungen angelengt haben, nicht bei jeder Suchanfrage jede Erweiterung angezeigt wird. Dies ist nicht auf einen Fehler zurückzuführen, sondern möglicherweise ist eine davon nur bei bestimmten Suchanfragen zu sehen.

  • Der Anzeigenrang

Der Anzeigenrang ergibt sich aus der Qualität der Anzeige und der Landingpage,  dem Gebot und den Grenzwerten für den Anzeigenrang. Die Grenzwerte bestimmen den Mindestpreis für eine Anzeige, der mindestens geboten werden muss, damit eine Anzeige ausgespielt werden kann. Für die Bestimmung des Grenzbetrages sind folgende Faktoren ausschlaggebend: Die Anzeigenposition, Nutzerattribute wie Standort oder Gerätetyp, dem Thema und der Art der Suchanfrage und den Grenzwerten von ähnlichen bzw. zugehörigen Suchanfragen.

  • Die Position der Anzeige

Der Platz, den Google für Anzeigenerweiterungen zur Verfügung stellt, ist begrenzt. Die Chance Erweiterungen zu präsentieren ist für Anzeigen in einer höheren Position größer, als für Anzeigen auf den unteren Positionen. Durch den Google Algorithmus ist es unwahrscheinlich in den unteren Anzeigenpositionen mehr zusätzliche Klicks durch Erweiterungen zu generieren als auf den höheren Positionen.

  • Andere Erweiterungen

Alle Erweiterungen, die Sie angelegt und aktiviert haben, können angezeigt werden. Bei der Auswertung während der Auktion wird von Google die leistungsstärkste Kombination der für Sie möglichen Erweiterungen ausgespielt. Die Möglichkeit der angezeigten Erweiterungen wird limitiert, da keine Kombination angezeigt werden darf, die eine höhere Klickrate erreichen könnte, als die Anzeige einer höheren Anzeigenposition.

Um die Ausspielung der Erweiterungen zu fördern, ist es wichtig die Qualität der Anzeige und der Zielseite zu optimieren, damit eine möglichst hohe Performance erreicht wird und die Anzeige auf einer höheren Anzeigenposition ausgespielt wird.

Welche Erweiterungen gibt es?


Die Auswahl der für Sie geeigneten Anzeigenerweiterungen ist abhängig von dem individuellen Ziel der Anzeige.

Es gibt einerseits manuelle Erweiterungen und andererseits automatische Erweiterungen.

Manuelle Erweiterungen

Anruferweiterungen


  • Ziel: Kontaktaufnahmen generieren

Mit Hilfe der Verwendung von Anruferweiterungen kann die Telefonnummer in die Anzeige integriert werden. Über das Anklicken einer Schaltfläche in der Anzeige, können die User direkt bei Ihnen anrufen. Mit dem Ziel von Conversions in Form von Anrufen oder Terminvereinbarungen, kann diese Interaktion vereinfacht und somit gesteigert werden.

Erweiterungen Google Bild 1

Erweiterungen mit Zusatzinformationen


  • Ziel: Verkauf am Geschäftsstandort fördern

Die Erweiterung der Anzeige durch Zusatzinformationen kann durch das Kommunizieren von besonderem Service oder zeitlichen Angeboten das Interesse der Konsumenten stärken. Je nach Browser, Zeichenabstand und Gerätetyp sind bis zu 10 Erweiterungen zusätzlich zum standartmäßigen Anzeigentext verfügbar. Die Erweiterung ist eine effektive Variante besondere Vorteile Ihres Unternehmens, Ihrer Dienstleistung oder Ihrer Produkte besonders hervorzuheben. Der Vorteil von Erweiterungen mit Zusatzinformationen ist, dass sie auf Konto-, Kampagnen- und Anzeigengruppenebene angelegt werden können. Dadurch können allgemeine und auch detaillierte Informationen einbezogen werden. Die Ausspielung kann durch die Ausrichtung auf bestimmte Zeiträume auf Wochentage oder Tageszeiten an das Nutzerverhalten angepasst werden.

Erweiterungen Google Bild 2

Lead-Formularerweiterungen


  • Ziel: Kundeninformationen sammeln

Mit Lead-Formularerweiterungen können Sie Informationen über die Nutzer, die sich Ihre Inhalte ansehen, direkt über ein Formular abfragen, um auf diese Weise Leads zu generieren.

Eine detaillierte Darstellung der Lead-Formularerweiterung finden Sie hier.

Standorterweiterungen


  • Ziel: Förderung des Einkaufsverhaltens am Geschäftsstandort

Mit Standorterweiterungen kann die Auffindbarkeit der Geschäftsstandorte vereinfach werden. Mit der Erweiterung werden in der Anzeige die Geschäftsadresse oder der Unternehmensstandort über eine Karte eingeblendet. Zusätzlich kann der Nutzer direkt die eigene Entfernung abfragen. Mit dem Anklicken einer Standorterweiterung können dem Nutzer die wichtigsten Informationen, wie Öffnungszeiten, Link zur Webseite, Fotos, einer Telefonnummer oder einer Wegbeschreibung, bereitgestellt werden.

Die Standorterweiterungen lassen sich im Such- und im Displaynetzwerk anwenden.

Diese Erweiterungen benötigen Sie

Affiliate-Standorterweiterung


Affiliate-Standorterweiterungen dienen dazu, den Interessenten zu vermitteln, in welchen Geschäften die beworbenen Produkte verfügbar sind und gekauft werden können. Besonders geeignet ist diese Erweiterung für Händler, die Ihre Produkte über große Handelsketten vertreiben.

Snippet-Erweiterungen


Mit Snippet-Erweiterungen kann de Nutzer die Produktpalette detaillierter vorgestellt werden. Diese Vorschau der genauen Leistungen, kann dazu beitragen, den Return on Investment zu erhöhen. Sie bestehen aus einem vordefinierten Titel und einer passenden Liste von Informationen, die zum Titel passend für Ihre Kunden wichtig sein könnten. Zur Auswahl stehen folgende Titel: Ausstattung, Dienstleistungen, Kurse, Marken, Modelle, Serien, Stile, Studiengänge, Typen, Versicherungsleistung, Viertel, Vorgestellte Hotels und Ziele. Die Liste der Werte muss zu dem ausgewählten Titel passend gewählt sein.

Die Vorteile von Snippet-Erweiterungen sind einerseits, dass keine Kosten (außer denen für den Klick auf Ihre Anzeige) anfallen und andererseits, dass die Ausspielung selbst koordiniert werden kann. Mit mehreren Snippet-Erweiterungen erhöhen Sie die Chance, dass genau die Inhalte präsentiert werden, die für einen Klick der Zielgruppe ausschlaggebend sind.

Diese Google Ads Erweiterungen benötigen Sie unbedingt 4

Sitelink-Erweiterungen


  • Ziel: Conversions

Die Erweiterung der Anzeige durch Sitelinks ermöglicht es, die Nutzer auf verschiedene Unterseiten Ihrer Webseite weiterzuleiten. Mit einem Klick auf einen der Sitelinks gelangt der Interessent direkt auf die Seite mit den gewünschten Informationen.

Jedem Link können ein Titel und eine Beschreibung beigefügt werden. Dabei ist es sinnvoll sich an der Navigationsleiste Ihrer Webseite zu orientieren und die Links der Webseite anzupassen.  Für die optimale Nutzung ist es sinnvoll mindestens vier Sitelinks anzulegen, um das maximale Potential auszuschöpfen.

Diese Google Ads Erweiterungen benötigen Sie unbedingt 5

Preiserweiterungen


  • Ziel: Conversions

Die Preiserweiterungen stellen die Dienstleistung oder Produkte noch ausführlicher vor. Unterhalb der Textanzeige können mit den Preiserweiterungen Informationen zu Angeboten und Kosten für entsprechende Leistungen abgebildet werden. Auf diese Weise können besondere oder alltägliche Angebote hervorgehoben werden und es besteht die Chance die Conversions zu erhöhen.

Diese Google Ads Erweiterungen benötigen Sie unbedingt 6

Angebotserweiterungen


Besonders für das Hervorheben von Angeboten gibt es die Funktion der Angebotserweiterungen. Dabei werden Ihnen zwei Zeilen angeboten, in denen Sie Ihre besten Deals vorstellen können. Genutzt werden sie insbesondere für spezielle Anlässe wie Valentinstag, Muttertag oder Ferienbeginn, etc.

Diese Google Ads Erweiterungen benötigen Sie unbedingt 7

App-Erweiterungen


  • Ziel: User zum App-Download motivieren

App-Erweiterungen sind nur relevant, wenn Sie in den Anzeigen eine App bewerben und diese auf mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets ausgerichtet ist. Mit dieser Erweiterung kann der Nutzer mit einem entsprechenden Link direkt zur Webseite gelangen, auf der die App zum Download bereitsteht. Die Erweiterung zeichnet sich durch die Fähigkeit der Erkennung von Gerätetyp und dem entsprechenden benötigten App-Store aus.

Automatische Erweiterungen

Verkäuferbewertungen


Wie in Google-Shopping Kampagnen können auch Verkäuferbewertungen als Erweiterung zu einer Anzeige hinzugefügt werden. Werbetreibende mit vielen positiven Bewertungen werden in den Suchergebnissen hervorgehoben. Die Bewertungen enthalten eine Einschätzung zwischen ein bis fünf Sternen, die Anzahl der gegebenen Bewertungen und eine Begründung zu der getroffenen Bewertung.

Damit Verkäuferbewertungen angezeigt werden können, muss die durchschnittliche Gesamtbewertung mindestens bei 3,5 Sternen liegen, die Webseite muss von Google analysiert und bewertet worden sein und es müssen innerhalb eines Jahres mindestens 100 Rezensionen über Google oder Drittanbieter-Rezensionspartner erfasst worden sein.

Erweiterungen für Google

Dynamische Sitelink-Erweiterungen


Die dynamischen Sitelink-Erweiterungen werden von Google automatisch erstellt und befördern wie die manuellen Sitelink-Erweiterungen den Nutzer direkt auf die beworbene Unterseite der Webseite.

Wie nutze ich die Erweiterungen optimal?


Jede Anzeigenerweiterung muss bestimmte Anforderungen erfüllen, damit Sie gezeigt werden. Bevor die Erweiterungen präsentiert werden können, müssen sie wie bei Keywords durch Google freigegeben werden. Dabei werden sie unter anderem auf die Einhaltung der Richtlinien geprüft.

Bei der Verwendung von Erweiterungen ist es besonders wichtig so viele und detaillierte Informationen wie es in einer kurzen und übersichtlichen Form möglich ist, bereitzustellen.

Damit besonders relevante Informationen, die das gesamte Unternehmen betreffen, in allen Ihrer Anzeigen sichtbar werden, können die Erweiterungen auf Kontoebene hinzugefügt werden. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass die Erweiterungen auf niedrigeren Ebenen wie der Anzeigen- oder Kampagnenebene Vorrang vor denen der Kontoebene haben.

Fazit


Für die optimale Nutzung von Google Ads Erweiterungen ist es wichtig die Titel- und Textzeilen vollständig zu nutzen. Durch das bewerben von Aktionen, Angeboten und der detaillierteren Darstellung Ihrer Leistungen, können Sie mehr Aufmerksamkeit auf Ihre Anzeige lenken und die Leistung Ihrer Anzeigen steigern.

Gelingt es Ihnen mit der Qualität Ihrer Anzeigen und Ihrer Webseite eine hohe Anzeigenposition zu erreichen, erhöhen Sie die Chance der Ausspielung der Anzeigenerweiterung, dies maximiert wiederum die Chance Conversions zu generieren.

Grundsätzlich können Sie den Einsatz von Erweiterungen optimieren, wenn Sie verschiedene Kombinationen testen und analysieren. Mit dem Conversion Tracking und Google Analytics könne Sie genau nachvollziehen, über welche Klicks die Nutzer auf der Webseite gelandet sind und welche Customer Journey schlussendlich zu einer Conversion geführt hat.

Ihre Rückmeldung ist uns wichtig!


Haben Sie noch Fragen, Hinweise oder Anregungen zu Google Ads Erweiterungen? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Bitte hier klicken. Sollten Sie über diesen Blogeintrag hinaus noch weitere Fragen zu Google Ads oder Google Shopping bestehen, wenden Sie sich gerne direkt über unser Kontaktformular an uns. Mehr von Google erfahren Sie zu dem Thema hier!

Ein Beitrag von:

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt.

Sie möchten mithilfe von Suchmaschinenwerbung durchstarten? Dann schreiben Sie uns!

Gerne rufen wir Sie auch zurück, wenn Sie Ihre Telefonnummer hinterlassen. Das Gespräch ist selbstverständlich unverbindlich und kostenlos.

Daniel Rakus

Agenturleitung
& SEA-Experte