QualitÀtsfaktor Google Ads verbessern Titelbild

QualitÀtsfaktor Google Ads verbessern!

10 Tipps fĂŒr einen Erhöhung deines QualitĂ€tsfaktors bei Google Ads

Bei Google Ads mit der Anzeige ganz oben stehen und dafĂŒr so gut wie nichts bezahlen. Das klingt zu schön um wahr zu sein? Es gibt viele Keywords, welche pro Klick hohe Kosten verursachen. Jedoch gibt es eine Möglichkeit, sich auch bei teuren CPCs unter den ersten Treffern zu platzieren. Das Zauberwort heißt QualitĂ€tsfaktor. Was das ist und welche 10 Tipps wir Ihnen empfehlen lesen Sie anbei!


Was ist der QualitÀtsfaktor?

Der QualitĂ€tsfaktor von Google ist eine EinschĂ€tzung ĂŒber die QualitĂ€t des Zusammenspiels Ihrer geschalteten Anzeigen, Keywords und Landingpages. Werden Ihre Anzeigen mit einer hohen QualitĂ€t durch Google eingestuft, ist das automatisch mit geringeren Kosten und einer höheren Anzeigenposition verbunden.

Übe welche Eigenschaften verfĂŒgt der QualitĂ€tsfaktor außerdem:

  • Sichtbar ist er auf Keywordebene, wenn Sie die Spalten fĂŒr „QualitĂ€tsfaktor“ aktivieren
  • In seine Berechnung fließen die Werte Klickrate, Anzeigenrelevanz und die Erfahrung des Nutzers mit der Landingpage ein
  • Der QualitĂ€tsfaktor kann eine Zahl von 1 bis 10 einnehmen; Dabei stellt 10 den höchsten Wert dar
  • Der QualitĂ€tsfaktor stellt eine SchĂ€tzung der Gesamtleistung in der Anzeigenauktion von Google Ads dar

Bricht man es pragmatisch auf DREI Bausteine herunter:

  • Anzeigenrelevanz (Wie gut harmoniert mein Text mit den Keywords?)
  • Nutzererfahrung (Wie gut findet der User meine Zielseite?)
  • Wie gut sind meine Keywords (Wie hoch ist das Suchvolumen?)

Wie kann ich den QualitĂ€tsfaktor prĂŒfen?

Wir bereits erwĂ€hnt, erfolgt die PrĂŒfung des QualitĂ€tsfaktors auf Keywordebene. DafĂŒr gehen Sie in Ihr Google Ads Konto, klicken auf Ihre gewĂŒnschte Kampagne, dann Anzeigengruppe und dann auf Keywords. Aktivieren Sie die SpaltenĂŒbersicht. Nun können Sie unter dem Punkt QualitĂ€tsfaktor alle gewĂŒnschten Spalten aktivieren.

Warum kann es verschiedene QualitĂ€tsfaktoren fĂŒr das selbe Keyword geben?

Diese Unstimmigkeit kann daher kommen, dass die Komponenten des QualitÀtsfaktors, also die voraussichtliche Anzeigenrelevanz, Nutzererfahrung und Klickrate von mehreren Faktoren, wie z. B. den Creatives abhÀngig sein kann. Diese können sich dann zwischen Kampagne und Anzeigenruppen unterscheiden.


10 Insider Tipps fĂŒr die Verbesserung des Google Ads QualitĂ€tsfaktors

1.Keywords mit hohem Suchvolumen verwenden

Damit eine Anzeige bei Google ausgespielt wird benötigt sie Keywords. Diese sind das HerzstĂŒck jeder Kampagne. Nutzen Sie daher den Keyword-Planer. Er kann Ihnen helfen die richtigen zu identifizieren. Keywords mit wenig Suchvolumen erhalte in der Regel auch einen niedrigen QualitĂ€tsfaktor. Also erst gar nicht einbuchen.

2. Schreiben Sie ansprechende Anzeigen

Ein gutes Wording und gute Werbetexte sind das A und O fĂŒr einen hohen QualitĂ€tsfaktor. Nehmen Sie sich Zeit fĂŒr die Verfassung Ihrer Anzeigentexte. Nur so erzielen Sie beim User auch eine gute CTR. Versetzen Sie sich in die Rolle des potentiellen Users. Was wĂŒrde Sie zum klicken verleiten? Und auch die Rechtschreibung achten. Rechtschreibfehler wirken unprofessionell!

3. Die Keywords mĂŒssen zum Anzeigentext passen

Keines Ihrer eingebuchten Keywords kommt im Anzeigentext vor? Vorsicht, dass kann nach hinten los gehen. Um einen hohen QualitĂ€tsfaktor zu erreichen, ist es wichtig, Ihre Keywords mit in den Anzeigentext einfließen zu lassen. Haben Sie zu viele Keywords ist das ein Indiz, Ihre Anzeigen weiter aufzugliedern.

4. Call to Action nicht vergessen

Damit der potentielle User weiß was er zu tun hat, mĂŒssen Sie ihm das auch mitteilen. Soll er etwas kaufen? Schreiben Sie es dazu. Soll er sich doch lieber anmelden? Sie sehen, um Unklarheiten zu vermeiden und direkt aufzuzeigen was zu tun ist, ist eine Call-to-Action ein wichtiger Baustein fĂŒr eine hohe Conversionrate. Da die CtA indirekt fĂŒr eine bessere CTR Ihrer Anzeigen sorgt.

5. Anzeigenerweiterungen nutzen

Auch das kann zu einem höheren CTR und somit einem höheren QualitĂ€tsfaktor fĂŒhren. Nutzen Sie alle Erweiterungen, welche fĂŒr Ihr Produkt oder Dienstleistung nĂŒtzlich sind. Achten Sie darauf, dass diese dann auch wiederum durch Google freigegeben werden. Letztendlich bedeuten mehr Anzeigenerweiterungen zugleich mehr Sichtbarkeit in den Suchergebnissen und erhöht dadurch wieder indirekt die CTR.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-04-28-um-21.54.00.png

6. Achten Sie auf Ihre Kontostrukturierung

Wie bereits in Punkt 3 angesprochen, ist es wichtig, dass Ihre Keywords zu den Anzeigen passen. Daher möchten wir nochmals darauf hinweisen, wie wichtig die Strukturierung diesbezĂŒglich ist. Nutzen Sie deshalb oft nur 1-3 Keywords pro Anzeigengruppe. Und ganz wichtig. Keywordmodifier nicht vergessen!

7. Die Keywords mĂŒssen zur Landingpage passen

Achten Sie darauf, dass Ihre hinterlegten Keywords ebenfalls auf der Landingpage vorkommen. So stellt Google sicher, dass Sie auch das verkaufen, was Sie letztendlich anbieten.

8. Nutzen Sie die Anzeigen-URL

Bei der Anzeigen URL bietet sich eine tolle Gelegenheit, ganz einfach nochmal Ihre wichtigen Keywords ohne große Denkarbeit zu verwenden. Gerne werden diese beiden Felder vergessen. Deswegen ausfĂŒllen!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-04-28-um-21.56.38.png

9. QualitÀt der Landingpage

Da die QualitĂ€t der Landingpage ebenfalls einen wichtigen Baustein beim QualitĂ€tsfaktor darstellt, ist es deshalb wichtig, dass diese perfekt fĂŒr den potentiellen Nutzer konstruiert wird.

10. A/B Testing

Nutzen Sie A/B Testing fĂŒr Landingpages. So können Sie zielgerichtet erkennen, welche Landingpage am besten fĂŒr Ihre User ist. Und diese dann an fĂŒr Ihre starken Keywords hinterlegen.


Ihre RĂŒckmeldung ist uns wichtig! 

Haben Sie noch Fragen, Hinweise oder Anregungen zum QualitĂ€tsfaktor auf Google Ads? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Bitte hier klicken. Sollten Sie ĂŒber diesen Blogeintrag hinaus noch weitere Fragen zu Google Ads bestehen, wenden Sie sich gerne direkt ĂŒber unser Kontaktformular an uns.

Geschrieben von

Milena Hopp

Milena ist seit 2012 im Online Marketing aktiv und kann von SEO, SEA und Social Media gar nicht genug bekommen.