Der Keyword-Planer – Das Recherchetool

Der Keyword-Planer – Das Recherchetool

28.09.2020
Lesezeit: ca. 5 Min.

0 / 5. 0

Diesen Beitrag teilen

Google hat als weltweit verbreitetste Suchmaschine unendlich viele Daten über das Suchverhalten seiner Nutzer gesammelt. Mit dem Keyword-Planer stellt Google den Werbetreibenden ein Tool zur Verfügung, mit dem Sie anhand dieser Daten Inspiration für Ihre Keywords für Ihre Kampagnen finden können. Für Experten in SEO und SEA ist der Keyword-Planer mittlerweile zu einem unverzichtbaren Tool geworden.

Die richtigen Keywords auswählen


Keywords stellen die Suchbegriffe der Ausdrucksform der Nutzer bzw. der Zielgruppe dar. Durch das Konzept der Keywords werden Anzeigen oder Webseiten als Suchergebnisse den Suchanfragen der Nutzer zugeordnet.

Mit den richtigen Keywords können Sie Ihre Anzeigen so genau wie möglich auf die Suchanfragen Ihrer Kunden ausrichten. Um die Kunden bei Ihrer Suche abzuholen, ist es erforderlich zu verstehen, wie und wonach die Nutzer online auf der Suche sind. Die Auswahl der Keywords entscheidet darüber, ob Sie von Ihrer Zielgruppe gefunden werden.  Demnach können die richtigen Keywords zu den passenden Suchbegriffen zur Steigerung der Conversions und des Umsatzes beitragen bzw. ausschlaggebend sein.

Ein weiterer Faktor, der für eine sinnvolle Keywords Auswahl spricht, ist die Kostenreduktion. Durch Streuverluste zahlen Sie für unrelevante Klicks und verschwänden das Werbebudget ohne die Anzeigen effizient auszuspielen und Ihre Kunden zu erreichen.

Trends ändern sich schnell und auch die Aktualität der Keywords kann sich von einem Tag auf den anderen ändern und sollte daher regelmäßig an aktuellen Bedingungen im Markt angepasst werden.

Wo finde ich den Keyword-Planer?


Für die Nutzung des Keywords-Planers ist es erforderlich in einem Google Ads-Konto angemeldet zu sein.  In Ihrem Konto finden Sie den Keyword-Planer rechts oben unter „Tools“.

keyword planer tool google ads sea

Bild: Drop-Down Menü der Tools und Einstellungen im Google Ads-Konto

Um auf den Keyword-Planer zugreifen zu können, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Die Einstellungen für Fortgeschrittene müssen in Ihrem Konto aktiviert sein.

Im Smart-Modus kann nicht auf den Keyword-Planer zugegriffen werden. Eine Beschreibung wie Sie die Einstellungen ändern können finden Sie hier.

  • Die Kontoeinrichtung muss komplett abgeschlossen sein. Es ist erforderlich, dass Sie eine Zahlungsmethode und Zahlungseinstellungen angeben und eine Kampagne erstellen. Sollten Sie noch kein Geld ausgeben wollen, können Sie die Kampagne pausieren.

Funktionen


In der Kampagnenplanung spielt der Keywords-Planer eine prägnante Rolle. Er bietet verschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Das Tool wertet für die Werbenden vor dem Schalten einer Anzeige aus, mit welchen Keywords sie wie viele Nutzer erreichen können.

keyword planer übersicht detail 1

Bild: Keywords-Planer Auswahl der Funktion: „Keywords entdecken“ oder „Suchvolumen und Prognosen abrufen“ und unten drunter eine Übersicht über die bereits erstellten Pläne

Keywords recherchieren


Der Keyword-Planer unterstützt Sie dabei, neue Suchbegriffe festzulegen. Mit der Eingabe von Informationen wie bisherigen Keywords, einer URL der Zielseite, oder der sprachlichen oder geografischen Ausrichtung der Kampagne schlägt Google ähnliche oder verwandte Keywords vor, die zu den vorhandenen Daten passen können. Google orientiert sich dabei an den Themen der Webinhalte und dem Nutzerverhalten der Zielgruppe. Auf diese Weise können neue, bisher nicht beachtete Wörter und Wortgruppen entdeckt, ausprobiert und ausgewertet werden.

keyword eingeben keyword planer übersicht detail

Bild: Eingabefeld für Informationen (Keyword oder URL) zur Recherche, um Keyword-Vorschläge auf Grund von thematischen Übereinstimmungen zu erhalten

Für jedes vorgeschlagene Keyword werden folgende Kennzahlen ausgewertet und angezeigt:

  • Alle monatlichen Suchanfragen im Durschnitt

Das monatliche Suchvolumen wird anhand der Impressionen dargestellt, die mit einem Keyword erreicht werden könnten.

  • Die Wettbewerbsintensität

Google zeigt an, ob der Wettbewerb eines Keywords hoch, mittel oder niedrig ist. Die Einschätzung beruht auf der Anzahl der an der Auktion teilnehmenden Werbenden auf ein Keyword und setzten das in ein Verhältnis zu der Anzahl aller abgegeben Gebote. Die genauen Werte werden von Google nicht veröffentlicht, daher handelt es sich dabei um einen eher grob einzuschätzenden Wert.

  • Gebot für obere Positionen: oberer Bereich & unterer Bereich

Die Schätzwerte der Gebotsbereiche der oberen 80% und der unteren 20%, die anhand der Keyword-Gebote von vorangegangenen Werbenden festgelegt wurden. Sie sind abhängig von den Einstellungen für das Suchnetzwerk sowie den Standorteinstellungen.

keyword liste google ads keyword planer übersicht suchvolumen detail

Bild: Ergebnisse der Recherche: Liste von Keyword Vorschlägen und der entsprechenden Auswertung der Kennzahlen

Suchvolumen und Prognosen abrufen


Mit dem Tool können Sie erfahren wie häufig ein Wort gesucht wird und sie sich das Suchvolumen mit verändert. Es können historische Kennzahlen sowie Aussagen über zukünftige Entwicklungen abgefragt werden. Die Analyse des Zeitverlaufes von bestimmten Suchanfragen kann Aufschluss über vergangene, anhaltende und sich wiederholende Trends geben.

Mit dem Keyword-Planer können außerdem Prognosen bezüglich der zu erwartenden Werbekosten abgerufen werden, die anhand des CPCs (Cost-Per-Click) berechnet werden. Für jedes Keyword gibt der Keyword-Planer eine Gebotsschätzung ab. Das einzuplanende Budget kann sich weitgehend danach richten, sollte aber nicht ohne genauere Betrachtung übernommen werden, es handelt sich dabei aber nur um eine Prognose und einen Durchschnittswert, keine handfesten Ergebnisse. Die Kosten werden auch hier je nach Trends und Begebenheiten des Marktes eingeschätzt.

prognosen abrufen google ads keywpord planer

Bild: Keyword-Prognose

Alternativ zur Recherche von Wörtern können auch bestehende Keywords in Form von Keyword-Listen hochgeladen werden. Auf diese Weise kann deren Performance überprüft werden. Bei dieser manuellen Eingabe von Keywords werden von Google keine ergänzenden Keywords vorgeschlagen.

Plan einstellen


Die recherchierten oder eingegebenen Keywords können direkt ausgewählt und in einer Keyword-Liste für eine Kampagne zusammengefügt werden. Mit den gewählten Keywords erstellt Google eine Prognose für den gesamten Kampagnenerfolg. Dieser Werbeplan kann gespeichert und mit Kollegen geteilt werden. Es können dabei Daten sowohl zu alten als auch neuen Kampagnen aufgerufen werden. Der Keyword-Planer gibt einen Überblick über die Erfolgschancen der entsprechenden Kampagnen anhand der ausgewählten Keywords und den Daten zum Suchvolumen. Probeweise können die Einstellungen, wie das Tagesbudget oder abgegebene Gebote, variiert werden, um die bestmögliche Performance zu identifizieren. Sollten Sie mit den Ergebnissen zufrieden sein, können Sie die Kampagne direkt starten.

In der Planübersicht können weitere Details abgefragt werden. Die Auswertung des Suchvolumens kann entweder geografisch oder gerätebezogen eingegrenzt werden.

Vorteile und Nachteile

Vorteile


Besonders geeignet ist der Keyword-Planer als Planungstool für Kampagnen. Und um allgemeine Ergebnisse bezüglich des Suchvolumens, der Historie des Suchverhaltens, der Wettbewerbsintensität und des Rankings der besten Suchbegriffe zu generieren.

Besonders hilfreich kann das Tool für folgende Punkte eingesetzt werden:

  • Schlagwörter recherchieren

Die Auswertung gibt Aufschluss über besonders verbreitete Suchbegriffe und die Verwendung dieser bei der Zielgruppe. Die jeweiligen Schlagwörter können in die Anzeigen- und Kampagnentexte integriert werden, um die Relevanz zu erhöhen. Die Suche über den Keyword-Planer passiert automatisch, ist kostenlos und es können eine Vielzahl an Wörtern und Phrasen ermittelt werden.

  • Werbezeiträume identifizieren

In der Historie der Suchanfragen kann erkennbar werden zu welchen Tageszeiten, Wochentagen oder Monaten besonders häufig gesucht wurde. Zukünftige Gebote können sich danach richten.

  • Wettbewerber analysieren

Es ist wichtig einen Überblick über die Entwicklungen im Markt zu behalten, dazu gehören auch die Mitbewerber. Die Themen und Suchbegriffe der Konkurrenz können für die eigene strategische Ausrichtung entweder selbst vereinnahmt oder ausgeschlossen werden.

  • Erfolgschancen von Keywords prognostizieren

Je nach Gebot und Suchvolumen für ein Keyword entwickelt sich die Performance einer Kampagne. Dementsprechend wird auch das Ranking festgelegt. Daten zur Keyword-Dichte und der Ranking-Veränderungen sind wichtig, um den eigenen Erfolg der Strategie einzuschätzen und die Ausrichtung gegebenenfalls anzupassen. Diese Informationen bieten die Grundlage für die Kampagnen und die Keywords zu und um die Performance zu steigern.

  • Neue Kampagnen erstellen

Mit der Erstellung eines Keyword-Plans können Sie Daten implementieren und eine Kampagne erstellen. Die neue Kampagne kann nun über den Keyword-Planer aufgerufen und bearbeitet werden. Um eine Kampagne zu erstellen müssen Sie die Keywords zu einem Plan hinzufügen. Auf der Seite der „Planübersicht“, „Anzeigengruppen“, „Keywords“ du „Standorte“ können die auf „Kampagne erstellen“ klicken. Nach dem Speichern wird Ihr Prognoseplan in Ihrem Konto als neue Kampagne angezeigt.

Nachteile


  • Durchschnittswerte

Bei den Analysewerten aus dem Keyword-Planer handelt es sich um durchschnittliche Werte, die nicht auf die individuellen Werte der Kampagne angepasst werden. Die Leistung der Kampagne hängt sowohl von den Geboten, dem Budget, den Produkten und der Branche als auch von dem Kaufverhalten der Nutzer ab.

  • Ungenaue Daten

Google gibt die Werte für die Auswertung nicht preis. Die Einschätzung des Wettbewerbes beispielweise wird „nur“ anhand der drei Kategorien dargestellt. Wie groß die Bandbreite zwischen den Wertebereichen wirklich ist, wird für die Werbenden nicht veröffentlicht.

  • Grobe Einschätzung des Suchvolumens

Bei dem angegeben Suchvolumen der Keywords ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Google in die Berechnung auch Ergebnisse von ähnlichen Varianten des Keywords einbezieht. Das kann dazu führen, dass der Wert des prognostizierten Suchvolumens über dem der tatsächlichen Suchanfragen liegt. Es kann vorkommen, dass die Einschätzung von Google bezüglich der „ähnlichen“ Begriffe sehr großzügig ausgefällt.

Fazit


Der Keyword-Planer kann als ersten Eindruck über die Entwicklungschancen einer Kampagne eine hilfreiche Einschätzung abgeben. Für die Recherche nach neuen Wörtern und Wortgruppen, die als Keywords eingesetzt werden könnten, ist der Keyword-Planer definitiv eine effektive Lösung.

Bei den Analyseergebnissen sollten Sie immer darauf achten, dass es sich um geschätzte Werte handelt, die nicht unmittelbar für die individuellen Begebenheiten Ihrer Kampagne berechnet wurden. Als Orientierung für Gebote oder Tagesbudgets und für die Einschätzung des entsprechenden Rankings schadet es nicht, so viele Daten wie möglich zu einer Auswertung hinzuzuziehen.

Die umfangreichen Informationen aus dem Keyword-Planer bieten einen vielseitigen Überblick bei der Recherche und der Auswahl der Keywords. Die ist auf die Nutzung des Google-Ads zugeschnitten und ergänzt die Kampagnenplanung und -erstellung damit als effizientes Tool.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt!


Gerne beraten wir Sie in einem kostenlosen Erstgespräch zur Analyse Ihre Keywordeinstellungen. Als professioneller Business-Partner stehen wir Ihnen jederzeit bei Fragen oder Anregungen zur Verfügung. Wenn etwas nicht verstanden wird, hat das einen Grund. Wenn ein Problem vorliegt, auch. Mit viel Geduld und Verständnis holt unser kreatives Team Sie deshalb genau da ab, wo sie stehen und erarbeitet mit Ihnen gemeinsam ein lukratives Lösungskonzept.

Ihre Rückmeldung ist uns wichtig!


Haben Sie noch Fragen, Hinweise oder Anregungen zum Keyword-Planer? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Sollten Sie über diesen Blogeintrag hinaus noch weitere Fragen zu Google Ads bestehen, wenden Sie sich gerne direkt über unser Kontaktformular an uns.

Ein Beitrag von:

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt.

Sie möchten mithilfe von Suchmaschinenwerbung durchstarten? Dann schreiben Sie uns!

Gerne rufen wir Sie auch zurück, wenn Sie Ihre Telefonnummer hinterlassen. Das Gespräch ist selbstverständlich unverbindlich und kostenlos.

Daniel Rakus

Agenturleitung
& SEA-Experte