Google Ads JahresrĂĽckblick 2023

Google Ads JahresrĂĽckblick 2023

15.01.2024
Geschätzte Lesezeit: 8 Min.

5 / 5. 1

Diesen Beitrag teilen

Das Jahr 2023 ist vorbei und wir sind mit voller Motivation in das neue Jahr gestartet. Das vergangene Jahr gab es viele neue Funktionen und Ankündigungen. Google Ads entwickelt sich stetig weiter und bietet für Werbetreibende viele neue Möglichkeiten. Gemeinsam können wir die wichtigsten Änderungen vom letzten Jahr noch einmal Revue passieren lassen.

Wir freuen uns auf das kommende gemeinsame Jahr 2024 mit allem, was Google Ads für uns bereithält.

Die wichtigsten SEA Updates bei Google Ads im Jahr 2023

1. Zunehmende Automatisierungen
  • Empfehlung „Redundante Keywords“ entfernen: Seit Januar 2019 gab es eine kleine, aber bedeutungsvolle Ă„nderung bei der Empfehlung „Redundante Keywords entfernen“. Die Empfehlung der Entfernung wird nun auf alle Keywords Optionen ausgeweitet. Vorher wurden Keywords nur innerhalb einer Keyword-Option entfernt. Redundante exakte Keywords werden inzwischen automatisch durch das weitgehend passende Keyword ersetzt.
  • Automatische Assets: In einigen Accounts ist bereits die Funktion der automatisch erstellten Assets verfĂĽgbar und aktiv. Google nutzt kĂĽnstliche Intelligenz, um die Assets automatisch zu erstellen. Empfehlenswert ist es bei der aktiven Funktion unbedingt die Assets zu kontrollieren, ob Ausrichtung und Inhalt den Kampagnenzielen entsprechen
  • Video Creation Tool: Ein Werkzeug zur automatisierten Erstellung von Videos wurde von Google bereitgestellt. Dies Es ist insbesondere in den Performance-Max-Kampagnen verfĂĽgbar.
2. Google Analytics 4 und Datenschutz
  • Umstellung von UA auf GA4: Seit Juni 2023 werden von der Universal Analytics-Property keine Daten mehr gesammelt und verarbeitet. FĂĽr alle Werbetreibende, die die Umstellung nicht eigenständig aktualisiert haben, wurde die neue Google Analytics 4 Property automatisch eingerichtet, in denen alle Grundeinstellungen ĂĽbernommen wurden.
  • Datenschutz: Google hat die Richtlinien und die ĂśberprĂĽfung zum Datenschutz im Bereich des Targetings intensiviert.
  • GA4 Zielgruppen in Google Ads anlegen: Mit der Zielgruppenverwaltung können während der Erstellung von Kampagnen direkt Zielgruppen anhand der Daten aus Google Analytics 4 erstellt und bearbeitet werden.
3. Ausrichtung und Zielgruppen Anpassungen
  • Einschränkung der Ausrichtung von Displaykampagnen: Seit März 2023 kann die inhaltsbezogene Ausrichtung von Displaykampagnen nicht mehr eingegrenzt, sondern nur erweitert werden. Es wird nicht mehr die Schnittmenge aller ausgewählten Ausrichtungsoptionen ausgewählt, sondern alle Optionen werden ergänzend angewendet
  • Keine ähnlichen Zielgruppen mehr: Seit August können ähnliche Zielgruppensegmente nicht mehr zur Ausrichtung hinzugefĂĽgt werden.
4. Erweiterungen fĂĽr Performance-Max-Kampagnen
Die Performance-Max-Kampagnen gibt es bei Google seit 2021. Im letzten Jahr gab es einige neue Funktionen, mit denen die Leistung und Ausrichtung deutlich verbessert werden konnte.
  • Berichte: Lange erwartet gibt es jetzt die Reportings auf Asset-Gruppen Level. Die Informationen können auf Asset-Gruppen-Ebene abgerufen werden, um die Performance einzelner Assets und der Asset-Gruppen vorzunehmen.
  • Ausrichtung auf Zielgruppensignale und Suchthemen: Die Zielgruppensignale werden um die Beta-Version ergänzt, bei der 25 Suchthemen pro Asset Gruppe hinzugefĂĽgt werden können, um die Lernphasen der Kampagnen zu verkĂĽrzen.
5. Discovery Ads zu Demand Gen Kampagnen
Seit Oktober 2023 sind Demand Gen Kampagnen verfügbar. Mit den erweiternden Funktionen des aktualisierten Kampagnenformats der Discovery Kampagnen, können mehr Conversions erreicht werden. Mehr Informationen finden Sie hier in unserem Blogbeitrag zu den neuen Optionen.
6. Negative Keywords auf Kontoebene hinzufĂĽgen
Keywords können zwar in den Performance-Max-Kampagnen nicht ausgeschlossen werden. Seit 2023 gibt es aber nun die Möglichkeit negative Keywords für alle Kampagnen auszuschließen. Die Einstellung kann auf Kontoebene in den Kontoeinstellungen vorgenommen werden. Brand Keywords können auf diese Weise ebenfalls ausgeschlossen werden.

Ihre RĂĽckmeldung ist uns wichtig!

Haben Sie noch Fragen, Hinweise oder Anregungen zu den neuen Funktionen bei Google Ads? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Bitte hier klicken. Sollten Sie über diesen Blogeintrag hinaus noch weitere Fragen zu Google Ads oder Google Shopping bestehen, wenden Sie sich gerne direkt über unser Kontaktformular an uns.

Wir wĂĽnschen Ihnen ein erfolgreiches neues Werbejahr 2024!

Ein Beitrag von:

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt

Sie möchten mithilfe von Suchmaschinenwerbung durchstarten? Dann schreiben Sie uns!

Gerne rufen wir Sie auch zurück, wenn Sie Ihre Telefonnummer hinterlassen. Das Gespräch ist selbstverständlich unverbindlich und kostenlos.

Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage, können wir nur auf Anfragen reagieren, welche eine aussagekräftige Beschreibung des Unternehmens und Infos zum aktuellen Stand in Google Ads beinhalten.

Daniel Rakus

Agenturleitung &
Google Ads Experte