Anzeigenvorschau Anzeigendiagnose Blogbeitrag Titelbild Google Ads

Das Anzeigenvorschau- und Anzeigendiagnose-Tool von Google Ads

05.10.2020
Lesezeit: ca. 5 Min.

0 / 5. 0

Diesen Beitrag teilen

Das Anzeigenvorschau- und Anzeigendiagnose-Tool eignet sich als kostenloses Feature von Google, um die Anzeigenperformance zu überprüfen. Mit der Preview-Ansicht und dem Qualitätstest der Werbeads, kann die Ausspielung des Online-Marketings schon vor der Veröffentlichung optimiert werden.

Wieso Anzeigen mit Anzeigenvorschau- und Anzeigendiagnose-Tool testen?


Nach dem Abrechnungsmodell bei Google Ads werden mit jedem Klick auf eine Anzeige den Werbenden die Kosten pro Klick (CPC) berechnet. Das Ziel der Werbetreiben ist es demnach mit möglichst vielen Klicks eine Conversion zu generieren, um die Kosten zu minimieren. Je höher der Rang bei der Anzeigenschaltung einer Suchanfrage ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eine Conversion zu erreichen.

Der Anzeigenrang wird durch den Qualitätsfaktor (Relevanz der Anzeige, Klickrate, Nutzererfahrungen mit der Landingpage) beeinflusst. Bei der Relevanz kommt es neben der Inhalte, auf die Zusammenstellung und das Design der Anzeige an.

Entscheidend sind die Details, ob:

  • Der Anzeigentitel- und -text zu den Keywords passt.
  • Der Inhalt für die Nutzer von Bedeutung ist.
  • Die Nutzer auf die entsprechend korrekte Landingpage weitergeleitet werden.

Der Erfolg einer Anzeige setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Dabei handelt es sich um sich ständig weiterentwickelnde Umstände. Das regelmäßige Testen der Anzeigen kann dabei helfen frühzeitig zu kontrollieren, ob und wo die Anzeigen ausgespielt werden.

Wieso sollte ich meine Anzeige nicht selber bei Google suchen?


Die Überprüfung der eigenen Anzeigen über die Google-Suche ist aus verschiedenen Gründen keine gute Idee.

  • Zum einen werden die Leistungswerte wie Klickrate und Conversion Rate durch die eigenen Impressionen oder Klicks verfälscht. Bei der Analyse werden die Messwerte negativ beeinflusst, was sich langfristig auf die Leistung und Entwicklung des Kontos auswirken kann.
  • Zusätzlich verursachen Sie Kosten, wenn Sie auf die Anzeige klicken.
  • Zum anderen kann es sein, dass wenn Sie die Anzeige lediglich suchen und anschauen, aber nicht anklicken, der Google-Algorithmus die Anzeige für Sie als uninteressant bewertet und folgendermaßen nicht mehr anzeigt.

Funktionen des Preview-Tools


Mit dem Anzeigendiagnose- und Anzeigendiagnose-Tool kann über die Eingabe von Keywords eine Vorschau der Google-Suchergebnisseite aufgerufen werden. So können Sie sehen, welche Anzeigen mit welchen Erweiterungen geschaltet werden.

Die Funktion der Anzeigenvorschau zeigt die Google Ad, wie sie bei der Online-Schaltung für die Zielgruppe im Suchnetzwerk dargestellt werden. Diese Preview-Ansicht der Anzeigen verursacht keine Kosten durch die eigenen Klicks, sondern simuliert eine Suchergebnisseite. Die Anzeigen werden in Originalgröße angezeigt, so dass Sie als Werbende die Perspektive Ihrer Kunden einnehmen und ausprobieren können, ohne, dass Sie selber bei der Google-Suche aktiv werden müssen.

Die integrierte Anzeigendiagnose-Funktion gibt anschließend Auskunft darüber, ob Ihre Anzeige von Google geschaltet wird oder nicht. Dass Tool prüft, ob die Anzeige den Ansprüchen und Richtlinien von Google entspricht und grundsätzlich überhaupt präsentiert werden würde.

Ihre Anzeige wird nicht geschaltet Google Ads

Sollte eine Anzeige nicht ausgespielt werden, weist das Tool auf die Probleme hin und bietet die Lösungsvorschläge, die zur Korrektur vorgenommen werden müssen, an.

Gründe dafür, dass die Anzeige nicht ausgeliefert werden:


  • Das Konto wird noch von Google überprüft.
  • Die Anzeige wurde noch nicht Freigegeben.
  • Die Anzeigen pausieren.
  • Schlechter Qualitätsfaktor.
  • Zu geringes Tagesbudget.
  • Zu geringes Gebot.
  • Individuelle Standort, Zeiten oder Geräteinstellungen.
  • Die Abrechnungsinformationen fehlen oder sind nicht verifiziert.

Für besonders schwierige Fälle können Sie hier in der Google-Ads-Hilfe weitere Informationen finden, aus welchem Grund Ihre Anzeige nicht geschaltet wird.

Ihre Anzeige wird geschaltet Google Ads

Wie nutze ich das Tool?


Das Tool stellt auf Grund der gewohnten Nutzeroberfläche für Google Ads Kontoinhaber keine Herausforderung bei der Handhabung dar. Daher kann es ohne Einarbeitungszeit direkt im Google Ads Konto über das Schraubschlüssel-Symbol aufgerufen und genutzt werden.

Wie nutze ich das Google Ads Tool

Alternativ können Sie das Tool auch über diesen Link google.de/AdPreview direkt öffnen.

Die Anwendung des Anzeigenvorschau- und Anzeigendiagnose-Tools ist nur für Anzeigen im Google Suchnetzwerk möglich. Anzeigen aus dem Displaynetzwerk kann das Tool nicht ausfindig machen.

Schritt 1: Suchbegriffe eingeben


Zuerst wird im Suchfeld ein beliebiges Keyword eingegeben. Das Keyword kann auch als Phrase eingegeben werden. Entsprechend der Eingabe und den im Konto verwendeten Keywords werden von Google Vorschläge für zusätzliche Suchbegriffe und Ergänzungen gemacht.

Suchbegriffe eingeben Google Ads

Schritt 2: Standort festlegen


In das „Standort“ Feld kann sowohl eine Postleitzahl oder eine Stadt eingegeben werden. Mit der Eingabe wird die Region, die getestet werden soll, festgelegt. Es kann jeder Standort eingegeben und geprüft werden, die aktuelle Position ist dabei nicht relevant.

Standort festlegen Google Ads

Schritt3: Sprache wählen


Im nächsten Feld kann mit einem Drop Down-Menü die Sprache der Auslieferung eingestellt werden. Mit der Spracheinstellung kann festgestellt werden, wie die Anzeige bei Nutzern in anderen Ländern und in unterschiedlichen Sprachen ankommt.

sprache wählen google ads.png

Schritt 4: Endgeräte bestimmen


Im nächsten Schritt kann mit der Eingabe einer Art des Endgerätes die zu überprüfende Ausspielung eingegrenzt werden. Bei der Vorschau der Performance der verschiedenen Arten, können die Nutzungsweisen verglichen werden. Durch die ansteigende Nutzung der mobilen Endgeräte sollten Werbende dieser Einstellung eine steigende Relevanz zuweisen.

endgerät bestimmen google ads

Schritt 5: Vorschau anzeigen lassen


Anschließend an die Eingabe des Keywords, des Standorts, der Sprache und des Endgerätes können Sie die Vorschau aufrufen. Je nach Gerät, Browsergröße und Suchanfrage kann die Darstellung der Anzeige bei den Nutzern variieren. Die Anzeigenvorschau stellt lediglich eine Anzeigenversion dar.

Das Tool prüft nun, ob die Anzeige bei den getätigten Einstellungen geschaltet werden kann.

Um die Sucheinstellungen dauerhaft im Browser als Lesezeichen zu speichern oder mit Kollegen zu teilen, gibt es die Funktion „Diese Suche teilen“. Da sich die Suchergebnisse beispielsweise auf Grund eines aufgebrauchten Tagesbudgets verändern können, kann es sein, dass trotz der Speicherung des jeweiligen Suchvorgangs, keine Vorschau der Anzeige mehr zu sehen ist.

Wie sieht die Anzeigen-Vorschau aus?


anzeigenvorschau google ads handy mobil.png

Durch die Variation der Anzeigenformatierung bei den Nutzern, kann es vorkommen, dass die Anzeigenerweiterungen nicht bei jeder Schaltung vollständig angezeigt werden. Zu überprüfen, ob die Erweiterungen angezeigt werden, kann in den Statistiken unter dem Tab der „Anzeigenerweiterungen“ nachgeschaut werden.

Außerdem kann es sein, dass die angezeigte URL neben, statt wie gewohnt unter dem Anzeigentitel platziert ist.

Fazit


Mit de Anzeigenvorschau- und Anzeigendiagnose-Tool können Sie erfahren, ob Sie die Performance Ihrer Anzeige und Ihres Kontos durch die Anpassung des Tagesbudgets, die geografische Ausrichtung oder die Geräteeinstellungen optimieren können.

Besonders über lange Sicht kann sich die Nutzung des Tools und die Überprüfung der Anzeigen vor der Veröffentlichung bezahlt machen. Mit einem geringen Mehrwert können Sie sich direkt eine Bestätigung einholen, dass Ihre Anzeige tatsächlich geschaltet wird. Andererseits können die Verbesserungsvorschläge des Tools dabei helfen die Anzeige zu optimieren bevor sie von Google auf Grund von Mängeln abgelehnt werden kann.

Mit der Verlinkung zu Kampagnen und Anzeigengruppen, kann das Tool effektiv in die Kampagnengestaltung und Anzeigenerstellung integriert werden.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt!


Gerne beraten wir Sie in einem kostenlosen Erstgespräch zur Rentabilität Ihrer Google Ads Kampagnen. Als professioneller Business-Partner stehen wir Ihnen jederzeit bei Fragen oder Anregungen zur Verfügung. Wenn etwas nicht verstanden wird, hat das einen Grund. Wenn ein Problem vorliegt, auch. Mit viel Geduld und Verständnis holt unser kreatives Team Sie deshalb genau da ab, wo sie stehen und erarbeitet mit Ihnen gemeinsam ein lukratives Lösungskonzept.

Ihre Rückmeldung ist uns wichtig!


Haben Sie noch Fragen, Hinweise oder Anregungen zum Preview Tool bei Google Ads? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Bitte hier klicken. Sollten Sie über diesen Blogeintrag hinaus noch weitere Fragen zu Google Ads oder Google Shopping bestehen, wenden Sie sich gerne direkt über unser Kontaktformular an uns.

Erzählen Sie uns
von Ihrem Projekt.


Sie möchten mithilfe von Suchmaschinenwerbung durchstarten? Dann schreiben Sie uns!

Gerne rufen wir Sie auch zurück, wenn Sie Ihre Telefonnummer hinterlassen. Das Gespräch ist selbstverständlich unverbindlich und kostenlos.

Daniel Rakus

Inhaber & Online-Marketing Manager


Ein Beitrag von:

Geschrieben von

Lisa Herbst

Lisa, fleißige Medienmanagement Studentin und abgeschlossene Kauffrau für Marketingkommunikation. Ich freue mich meine Leidenschaft jeden Tag aufs neue zu meinem Beruf zu machen.

Leave a Comment